STÉPHANE BITTOUN  Regisseur, Autor und Schauspieler

IM ÜBERBLICK Regie Arbeiten und Schauspiel Engagements

NOMINIERUNG GEORGE-TABORI-PREIS 2012
Kategorie „Förderpreis“ als Autor und Regisseur

AUSZEICHNUNG SILBER 2012
Trox – Interaktiver Imagefilm

NACKT UNTER KOKOSNÜSSEN 2011
Buch, Regie, Film – Mousonturm Frankfurt

MEIN ERSTER SONY – ISRAEL GASTSPIEL 2010
Teatron Cameri Tel Aviv – Goetheinstitut Tel Aviv

UNDERCOVER TEL AVIV 2010
Buch, Regie, Film – Stadttheater Heidelberg / Beit Lessin Tel Aviv

VIAN 2009
Bandprojekt, Gesang

FAMILY AFFAIRS 2274 2009
Idee, Regie, Film - Staatstheater Mainz

MEIN ERSTER SONY 2008
Adaption, Regie, Hörspiel, Film – Mousonturm Frankfurt
(Bremen, Leipzig, Münster, Bonn, u.a.)

DAS WILDE SCHAF 2007
Idee, Regie, Film – Mousonturm Frankfurt
(Stuttgart, Leipzig,

SIEGER IM BRAINSTATION WETTBEWERB 2007
Dotierter Preis für das beste neue TV-Format

HYSTERIKON 2006
Regie, Film – Neues Theater Erfurt

 

Buch und Regie_ OFFENBACH 2006
Dokumentarfilm über die Stadt Offenbach

REGIE, BÜHNE UND FILM_ DIE ARABISCHE NACHT_ GALLUS THEATER 2005
Eigene Inszenierung nach R. Schimmelpfennig und Filmregie

 

ENGAGEMENT MAIN THEATER 2005
„Bunbury – The Importance of Being Earnest“ von M.Conrad / O. Wilde

DIE ARABISCHE NACHT 2005
Regie, Bühne , Film – nach Roland Schimmelpfennig

UNTERGRUND’63 2004
Idee, Regie, Film – Staatstheater Meiningen

ENGAGEMENT SCHAUSPIEL FRANKFURT 2003
Rolle: Bad in „Katakomben“ von Wanda Golonka / Albert Ostermeier

SPURWECHSEL 2002
Buch, Regie, Film – Mousonturm Frankfurt

ENGAGEMENT SCHAUSPIEL FRANKFURT 2002
„Penthesilea“ von Anselm Weber / Heinrich von Kleist

MINDHUNTER 2001
Buch, Regie, Film – Kampnagel Hamburg

ENGAGEMENT SCHAUSPIEL FRANKFURT 2001
„Gold. 92 bars in a crashed car“ von Peter Greenaway

b1
b1
b1